7.4. Aachen – Ska im Franz

Am Freitag, 7.4. gibt es im Franz gleich 2x Öcher Ska zu erleben.

Die Aachener Ska-Veteranen “The Quicksteps” und die Genre-Newcomer “The Ups’n’Downs” werden sich im Rahmen eines grandiosen Doppelkonzerts Klinke, Mikro und diverse andere Dinge in die Hand geben.

“The Ups’n’Downs” werden den schweißtreibenden Abend im Zeichen des Offbeats eröffnen. Obwohl gerade erst 2 geworden, konnte der Achter (ohne Steuermann) bereits beim “Kimiko-Festival”, “Karlspreis-Open-Air” “ eiSKAlt”-Festival und diversen Clubkonzerten für Aufsehen und geschwungene Tanzbeine sorgen. Dem Ska, Granddaddy aller jamaikanischen Tanzmusik, wird hier mittels Reggae, Soul und Jazz eine Frischzellenkur verpasst, die sich gewaschen hat.

“The Ups’n’Downs” sind dabei zwar eine brandneue Band, alle beteiligten Musiker haben allerdings schon die ein oder andere Kerbe in den Aachener Musikbaum geschlagen, wie ein Blick in die Personalakte zeigt:

Heiko Wätjen (Lagerfeuer) – Gesang

Agnes Molnar (Ex-Funtastic Family) – Gesang

Thomas Karolzyk (Kenshiro) – Gitarre

Moritz Schippers (Organ trouble) – Keyboard

Boris Bansbach (Aachen BigBand) – Saxophon

Markus Plum (Final Virus) – Trompete & Posaune

Sasha Sirovica (Klark Nova) – Bass

Bernd vom Dorp (The Mighty Sleepwalkers) – Schlagzeug

 

Zur Prime-Time werden dann die originalen Importeure des Ska in Aachen die Bühne entern: “The Quicksteps”!! Sicherlich muß man die 10 Mann starke Band keinem Fan des Genres, und eigentlich auch sonst keinem Aachener Konzertgänger mehr vorstellen, ein paar Eckdaten seien trotzdem genannt: 16 Jahre, 3 Alben, viele hundert Konzerte mit u.a. Laurel Aitken, Hotknives, The Toasters, Marc Foggo in rennomierten Clubs wie Klub 007 (Prag), Reduit (Mainz), Beatclub (Dessau), uvm.

Beim tempo- wie abwechslungsreichen 2-Tone-Sound der Band bleiben weder Augen noch T-Shirts trocken. Nach einigen personellen Umstellungen haben “The Quicksteps” mittlerweile wieder zu einer felsenfesten und absolut überzeugenden Stammbesetzung gefunden:

Gesang – Georg Rouette

Gesang – Tobi Campmann

Schlagzeug – Holger Bergmann

Gitarre – Martin Büsen

Hammond – Jens Löhring

Bass – Dirk Meinecke

Saxophon – Bernd Simons, Marc Radermacher

Posaune – Sebastian Schaber

Trompete – Florian Esser

Absoluter Pflichtermin für Ska-Fans, Hobby-Skanker und alle, die es werden wollen.

Einlass: 19.00 Uhr

Vvk: 10 Euro (zzgl. Gebühren)

AK: 14 Euro

Karten sind an allen Vvk-Stellen erhältlich.

 

 

Category: News
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>